Israelische Tänze and more

...möchte ich sagen, dass die Berichterstattung leider viel zu einseitig und nicht immer korrekt ist.


Der Anitisemitismus  nimmt zu. Es ist deshalb wichtig, sich selber aus verschiedenen adäquaren Quellen zu informieren, um sich eine eigene Meinung zu bilden. 

Lesen  wir die Entstehung und die Geschichte Israels selber nach.  Wie entstand das Land, was sagen die Geschichtsbücher dazu oder christliche Zeitschriften. Wir können uns Vorträge anhören oder  Ausstellungen zum Thema Israel besuchen. Es gibt  TVProgramm, das direkt aus Israel berichtet ... Die Informationsquellen sind groß.  Nicht zu vergessen, was sagt die Bibel dazu, wie Mensch und wir Christen zu Israel stehen sollen. ...?? 


Hier ein Auszug aus der Zeitschrift  "israelnetz", herausgegeben vom christlichen Medienverbund KEP e.V.,israelnetz.com

...im Mai 48 setzten sich 24 der insgesamt 37 Mitglieder des provisorischen Staatsrates zusammen, um die Unabhängigkeitserklärung für Israel zu unterschreiben.  Das britische Völkerbundmandat ging um Mitternacht zu Ende, es eilt. Die EU hat entschieden, einen Staat für die Juden zu gründen. Es soll in Palästina geschehen. Eigentlich sollen auch die hier lebenden Araber eine Heimstätte bekommen - aber alle arabische Nachbarländer haben kategorisch abgelehnt, weil sie keinen Judenstaat wollen. ....Unmittelbar nach der Zeremonie ging Ben-Gurion in das militärische Hauptquartier. Kaum war das britische Mandat abgelaufen, da erklärten Ägypten, Transjordaniern,Syrien, Libanon und Irak Israel den Krieg......


Wie ist die Lage heute?

christlicher Medienverbund KEP e.V. , Berichte und Hintergründe aus Israel und dem Nahen Osten finden Sie auf der Seite von https://www.israelnetz.com/ .


https://www.fokus-jerusalem.tv/ 

www.israelheute.com

www.icej.com      Internat. christliche Botschaft Jerusalem

https://www.edi-online.de/  Evangeliumsdienst für Israel


das Bildungs- und Begegnunszentrum für jüdisch-christliche Geschichte und Kultur in Reichenbach. Hier entdecken sie die Wurzeln des christlichen Glaubens zum Anfassen und...  Reisen und Vorträge mit deutschen und Israelischen Gastrednern die  u.a. aus Israel kommen und dort leben.   www.zum-leben.de

Vorträge gibt es auch  auf you tube z.B. von Doron Schneider  u. Johannes Gerloff - ein messianischer Jude und ein christlicher Theologe, beide  haben zu Israel Bücher publiziert, beide sind  in Deutschland aufgewachsen und leben aber nun in Israel, um dort Ihrer Berufung nachzugehen.

Wichtig zu erwähnen ist auch Anatoli Uschormiski. Mitglied im edi.    s. oben